KIT SC Academy: Hart erkämpftes Unentschieden gegen Bonn

15. November 2017 von SteffenS

Trotz guter Leistung verpassen die Karlsruher die Chance sich in der Tabelle von den anderen Teams abzusetzen.

Am Sonntag den 14.11. traf KIT SC Academy auf Uni eSports Bonn T1. Von vornherein war klar, dass dies keine einfache Partie werden sollte. Das Ziel war jedoch klar gesetzt. Man wollte den Sieg nach Hause bringen und somit die Tabellenspitze erklimmen.

Spiel 1: Die Karlsruher begannen das Match mit Druck auf allen Lanes. Bereits bei 3:30 konnten sich Encrux und MusicCube First Blood sichern. Nicht viel später erfolgte ein erfolgreicher Gank auf der Toplane, wodurch sich der KIT SC früh Vorteile sichern konnten. Jedoch sorgte GodRoad, der Bonner Jungler, für Unruhe in den Karlsruher Reihen. Der KIT SC versuchte an vielen Stellen die Oberhand zu gewinnen, jedoch war GodRoad immer zu Stelle, um die Bemühungen zu Nichte zu machen. Bis Minute 25 war das Spiel durchwachsen. Den Karlsruhern gelang es schließlich nicht, einen wichtigen Teamfight um den Infernal Drake für sich zu entscheiden. Fehlkommunikation sorgte neben individuellen Fehlern dafür, dass man weiter Objectives abgeben musste. In der 29. Minute ging dann Nashor an Bonn und auch wenn die Karlsruher hart kämpften, war UEB T1 jetzt deutlich überlegen. Bonn gewann das 1. Spiel nach 34 Minuten.

 

 

Spiel 2: Nachdem die Ansätze im ersten Spiel nicht gepasst haben, definierten sich die Karlsruher für das zweite Spiel neu. Mit dem Ziel, noch einen Punkt nach Hause zu bringen, ging man in das Match. Die Anfangsphase des Spiels lief diesmal noch besser. Koordiniert ging der KIT SC das Jungle-Tracking an, um somit GodRoad Einhalt zu gebieten. Dadurch war man in der Lage, früh First Blood, den ersten Turm und einen Drachen für sich zu gewinnen. Trotz alledem war das Spiel bis Minute 15 ausgeglichen. Richtig durchstarten konnten die Karlsruher erst nachdem sie den äußeren Midlane-Turm genommen hatten. Unmittelbar danach fiel der Rift Herald an den KIT SC. Mit diesem baute man seinen Lead noch weiter aus. Bonns erster Inhibitor fiel bei Minute 19. Direkt im Anschluss ging Baron Nashor an Karlsruhe, mit welchem sie dann das Spiel gewannen. Nach knapp 24 Minuten hieß es dann 1:1.

 

 

Trainer Henning Poensgen ist trotz etwas enttäuschendem Remis nicht unzufrieden: „Das erste Spiel verlief leider nicht nach unseren Vorstellungen. Die Jungs waren dennoch in der Lage, aus den Fehlern im 1. Spiel zu lernen und umzusetzen, was ich ihnen in der Pause auf den Weg gegeben hatte“.

Aktuell teilen sich Karlsruhe, Bonn und Bielefeld den ersten Platz der Tabelle. Gegen zuletzt Genannte geht es nächste Woche in die Kluft, womit auf die Karlsruher eine weitere Herausforderung wartet.

Gespielt haben:
ImVeryZed (Top), DieVolksbanane (Jungle), MagierJo (Mid), Encrux (Adc), MusicCube(Support)

Diese Seite verwendet Cookies. X mehr erfahren