KIT SC Academy: Wichtiger Sieg gegen Bielefeld

23. November 2017 von SteffenS

In zwei spannenden Spielen erkämpft sich Karlsruhe den Sieg und erklimmt die Tabellenspitze.

Am Sonntag um 19 Uhr trat KIT SC Academy gegen das punktgleiche Team KGB Frost an. Bielefeld hatte in der Woche zuvor das Karlsruher Schwesterteam eSUKA Allstars eindeutig geschlagen. Somit wusste man, wie man die Bielefelder einzuschätzen hatte. Leicht würde es nicht werden.

Spiel 1: Die ersten 8 Minuten der Partie sahen vielversprechend aus. Karlsruhe konnte sich auf der Botlane First-Blood und den ersten Drachen sichern. Dies reichte jedoch nicht die Oberhand zu gewinnen. Individuelle Fehler und Fehlkommunikation führten dazu, dass der KIT SC unnötig Kills und Türme an Bielefeld abgab. Das Durcheinander in den Karlsruher Reihen führte schließlich dazu, dass man schnell zurückfiel. Bei Minute 24 beanspruchte KGB Frost dann 4 Kills und Baron Nashor. Damit hatten sie einen solchen Vorsprung, dass man als neutraler Beobachter der Meinung sein sollte, das würde in wenigen Minuten zu Gunsten der Bielefelder enden. Trotz der ernüchternden Ausgangssituation blieb der KIT SC allerdings standhaft. Viper und MusicCube führten das Team zusammen. Und gemeinsam zögerten sie das Spielende weitere 10 Minuten hinaus. Geduldig wartete man auf Fehler, die Bielefeld schlussendlich begang. Zwei Mal erlegten sie Baron Nashor und waren nicht in der Lage, mit ihrem Vorsprung das Spiel zu beenden. Bei Minute 33 drehte sich das Spiel. In einem 4 zu 0 Teamfight nahm der KIT SC an Fahrt auf. Drei Minuten später spielten die Karlsruher ihre Trümpfe genau richtig aus, schalteten das gesamte Bielefelder Team aus und brachten den gegnerischen Nexus zu Fall. 1:0 für Karlsruhe.

Spiel 2: Der Start ins zweite Spiel war ähnlich holprig wie der Start eines Trabanten im Winter. Die ersten 16 Minuten im Spiel verliefen nicht unbedingt zu Gunsten des KIT SC. Bielefeld war in der Lage einen kleinen Goldlead von 2,5k Gold aufzubauen. Jedoch waren die Karlsruher dieses Spiel zäher. Durch einige Picks gelangten sie ins Spiel zurück. Bei Minute 24 kam dann die Wende: Der KIT SC gewinnt einen Teamfight und bringt im Anschluss Baron Nashor zu Fall. Mit diesem waren sie in der Lage, ihre Führung noch weiter auszubauen. In der 29. Minute fiel der erste Bielefelder Inhibitor. Kurz danach ging dann der zweite Baron an Karlsruhe. Nach 35 Minuten fielen die Bielefelder vollständig auseinander. Mit einem gewinnbringenden Teamfight nach 37 Minuten hieß es schlussendlich 2:0 für KIT SC Academy.

Wenngleich das Ergebnis des Matches zufriedenstellend ist, war die dargebotene Leistung es laut Coach Henning Poensgen noch nicht. Momentan führt der KIT SC die Gruppe B mit 10 Punkten an, dicht gefolgt von Leipzig mit 9 Punkten. Aufgrund des Schweizer Systems sind sie der nächste Gegner am kommenden Wochenende. Wenn die Karlsruher es schaffen gegen Leipzig einen Sieg einzufahren, stehen sie mit einem Bein in den Playoffs.

Gespielt haben:
ImVeryZed (Top, 1.Spiel), H0pe (Top, 2. Spiel), Viper (Jungle), MagierJo (Mid), Encrux (Adc), MusicCube (Support)

Diese Seite verwendet Cookies. X mehr erfahren