Recap: League of Legends World Championship

14. Januar 2018 von Henrik

Der Wahnsinn kehrt zurück nach Karlsruhe

 

Am 4.November haben wir die Karlsruher League of Legends Fans zum wiederholten Male zum Public Viewing der Worlds Finals in die Kurbel eingeladen. Wir blicken zurück auf eines der besten Events aus dem vergangenen Jahr.

Um den ganzen Umfang dieses Events zu erfassen, müssen wir ganz am Anfang beginnen. Bereits im Juli hat sich unsere Task Force gebildet und den Kontakt zur Kurbel erneut aufleben lassen. Dieses Team hat die Organisation des Events über alle Hürden hinweg gemeistert und das Event bis zum Abschluss begleitet. Nach kurzem Abwägen ist schnell klar, dass das Public Viewing erneut in der vertrauten Umgebung stattfinden soll. Besonders die ungünstige Zeit des Live Events früh morgens spricht für bekannte Partner und Abläufe. Zu diesen gehört außerdem die bei Fans bekannte First – Blood – Challenge. Zum Glück sind auch die alten Sponsoren HyperX und Zotac erneut von diesen Plänen begeistert. Schnell steht das Grundgerüst des Events.

 

Specials in 2017

 

Je näher das Finale rückt, desto mehr Ideen kommen auf. Der Plan ist es, die Interaktion mit den Gästen zu verbessern und auch den Cosplay Begeisterten eine Plattform zu bieten. Der Plan der Regie ist simpel: Zwischen den einzelnen Spielen sollen verschiedene Tweets zu dem Event eingeblendet werden. Bei verschiedenen Tests mit dem neuen Stream Feature ist der Spaß groß und auch im Kino wird Twitter viel genutzt. Den ganzen Tag erreichen uns mehrere Hundert Nachrichten.

Auch sagt Lua Cosplay als Ehrengast zu. Sie präsentiert verschiedene Charaktere und bietet Utensielien, um vor unserer Fotowand zu Posen.

 

Eine unvergessliche Show

 

Pünktlich zum Einlass ist es dann auch soweit. Die letzten Karten sind verkauft – wir dürfen verkünden: Alle Kinosäle sind voll! Sowohl in Deutsch als auch in Englisch verfolgen 430 Fans das Spektakel. Zur Begeisterung aller stellen wir fest, dass uns auch bei diesem Event erneut Fans von außerhalb der Stadtgrenzen Karlsruhes besuchen. Zwischen einigen bekannten Gesichtern sind auch einige zu finden, die sogar von außerhalb Deutschlands angereist sind.

Dann ist es soweit: Samsung fordert Titelverteidiger SKT im Birds Nest in Peking heraus. Die Menge kocht, ein Drache erscheint und auch unser Kino ist nicht zu halten. Und das schon morgens, noch vor dem Frühstück! Besonders als Samsung plötzlich die Führung übernimmt, scheint das Finale sogar das des letzten Jahres übertreffen zu können. Unsere Fans feiern. Zum 1:0 Zwischenstand des Herausforderers wird den Gästen endlich eine Pause gegönnt. Dazu gibt es die ersten Gewinner der First – Blood Challenge und endlich Frühstück, unterstützt durch Partner FreshSub auf der anderen Straßenseite. Von nun an geht das Public Viewing entspannt weiter, die Stimmung ist gut. Selbst unsere Organisatoren können in Ruhe Teil des Spektakels sein und die Spiele genießen. Leider ist das Event schon nach dem dritten Match beendet – Samsung schlägt SKT 3:0 und ist somit der neue Weltmeister.

Aber wie wir wissen – Legenden sterben nicht! Und deshalb freuen wir uns schon heute auf das nächste Jahr mit neuen Teams, neuen Momenten und natürlich einem neuen Public Viewing in Karlsruhe.

 


 

League of Legends

League of Legends, eines der wichtigsten eSport Titel und so auch eines der Zugpferde der Hochschulgruppe. Seit der ersten Season der Universitäts Liga Deutschland stellt die eSUKA ein Topteam und kämpft jedes Semester ums Neue für den Titel. Inzwischen unterstützt... mehr »


Letzte Artikel

Diese Seite verwendet Cookies. X mehr erfahren